Team / Geschichte / Mission

 

 

20x24 Mission

“Unsere Mission ist es diese unglaubliche Kamera und die 20x24 Film Produktion zu retten und für kommende Generationen zu bewahren und dabei etwas neues, ganz wunderbares zu schaffen. Edwin Land, der Konstrukteur dieser Kamera sagte einmal: ‘Das ästhetische Ziel der neuen Kamera besteht darin, denjenigen ein neues Ausdrucksmittel zur Verfügung zu stellen, die ein künstlerisches Interesse, an der Welt um sie herum, haben.’ Davon sind wir zutiefst überzeugt und wir verstehen das als Aufforderung und Aufgabe. Aber dafür brauchen wir Unterstützung…”

Markus Mahla

 
 
 
mission_banner_©_20x24_studio_berlin.jpg
 
 

MISSION

EINZIGARTIG

 
 
 
 

Zusammen mit unserem Freund Florian “Doc” Kaps brachen wir, Markus Mahla und Oliver Blohm, 2018 auf, zu einer Mission, die bereits viele Jahre früher begann: Doc, den man auch den “Retter des ‘Polaroids’” nennt, hat Markus vor Jahren - fast zufällig - auf einer Photokina in Köln getroffen. Markus war damals noch Manager bei Polaroid und bereits bei diesem ersten Treffen - so wird im Nachhinein klar - haben sie den Anstoss für eine ganz faszinierende Geschichte gegeben. Markus arbeitete während seines Studiums bei Jan Hnizdo im 20x24 Studio. Jahre später wurde er bei Florans’ venezianischen Palast in Wien, dem “SUPERSENSE - Concept Store und Analog-Labor” - Partner der ersten Stunde. Beide lernten später den Fotografen und Künstler Oliver Blohm kennen. Mit der einmaligen Chance, die 20x24 Kamera aus Prag nach Berlin zu bringen, begann diese neue Geschichte…

 
 

MISSION

FILM RETTEN

 

The Pod Machine

 

Das einzigartige 20x24 Sofortbildmaterial ist ein Polaroid-Trennbildfilm der in einer kleinen Manufaktur in der Nähe von Boston hergestellt wird.

Aber: Die Komponenten zur Herstellung der Entwicklerchemie, der wichtigen Emulsion, die zwischen Positiv und Negativ gepresst, in einem magischen Vorgang, dieses gigantische Polaroidbild entstehen lässt, sind endlich.

Wir suchen Mitstreiter und Förderer, die uns begleiten und unterstützen, dass dieser Film - und damit diese wundervolle und einzigartige Form der Fotografie - nicht stirbt!

Ein Team aus Profis steht bereit: Chemiker, Ingenieure und Fotografen aus den USA, aus Holland, Deutschland und Österreich, hätten gemeinsam die einmalige Chance, die notwendigen Komponenten neu zusammen zu stellen und die Manufaktur nicht nur zu erhalten, sondern auch für die Zukunft sicher aufzustellen.

 
 
 

 
 
 

MISSION

KUNST SCHAFFEN

 
EIER_X_AALE © Oliver Blohm

EIER_X_AALE © Oliver Blohm

 

Die 20x24 Land Camera haben wir vor einer Auktion gerettet, eine neue Heimat in Berlin gegeben und mit Projekten und Kunden neues Leben eingehaucht.

Jetzt müssen wir gemeinsam dafür sorgen, dass dieses unglaublich faszinierend System erhalten bleibt und dauerhaft Künstlern - etablierten und jungen - zu verfügung gestellt wird. Das war der eigentliche Zweck dieser Kamera.

Edwin Land sagte: „Das ästhetische Ziel der neuen Kamera besteht darin, denjenigen ein neues Ausdrucksmittel zur Verfügung zu stellen, die ein künstlerisches Interesse, an der Welt um sie herum, haben.“ Dieser Aussage fühlen wir uns verpflichtet.

Unterschiedliche Projekte - ganz klassisch, mit Kamera und Film, aber auch mit Hilfe des D2A Converters, als Schnittstelle zwischen Analog und Digital - wollen wir jetzt weiter voran bringen.

Ziel: Eine 20x24 Gallery zu etablieren und damit fortführen, was unter Edwin Land begann und mit dem Ende der International Polaroid Collection nicht sterben sollte.

 
 
 

 
 
 

KONTAKT

Buchen Sie uns, z.B. für Events, Workshops, Projekte, eine private Portrait-Session oder nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

 
 

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus

 
Name *
Name
 

* Pflichtfeld